Quetschkalotten & Klappkalotten

QUETSCHKALOTTEN und KLAPPKALOTTEN

Quetschkalotten funkeln und glitzern zwar nicht, sind aber unentbehrlich, wenn Sie Schmuck selber machen möchten. Quetschkalotten werden am Ende des Schmuckdrahtes montiert und dienen dazu, Quetschperlen professionell zu kaschieren. Ihr Schmuck sieht damit hochwertig und edel aus.
Wenn Sie Fäden oder Draht in unterschiedlichen Dicken und Materialien zusammenfassen möchten, empfehle ich Ihnen statt Quetschkalotten lieber Endstücke zu verwenden.
Sie können mit Quetschkalotten aber auch einfache Kettenverschlüsse herstellen. Jede Kalotte ist mit einem Fädelloch versehen, an dem man einen Verschluss mit Bindering befestigen kann. Fädeln Sie den Faden durch das Loch und machen Sie einen kleinen Knoten oder befestigen Sie eine Quetschperle daran. Legen Sie den Knoten / die Quetschperle in die Kalotte, drücken Sie die Quetschkalotte anschließend zusammen und verbinden Sie den Verschluss mit den Ösen bzw. mit dem Bindering. 

Wie könnte es auch anders sein – bei den Kalotten schwirren zahlreiche verschiedene Begriffe durch die DIY-Schmuckwelt. Vielleicht kennen Sie Quetschkalotten ja als Klappkalotten, Klappkapseln, Crimps, Crimpperlen, Röhrchen oder Fädelkalotte. Keine Sorge. Alles das gleiche :-)

Wünsche Ihnen viel Spaß beim kreieren Ihrer Schmuckstücke! 



Quetschkalotten & Klappkalotten
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)